Geschäftszeiten

Mo

13:00 - 18:00 Uhr

Mi

09:30 - 12:00 Uhr

Do

13:00 - 18:00 Uhr

Fr

09:30 - 12:00 Uhr

FON 0651-74900

News

Kursangebote

Einstieg nach den Osterferien in folgende Kurse ist noch möglich:

-HALTUNG UND BEWEGUNG MIT PILATESELEMENTEN:
Fortgeschrittene: montags 19.30 – 20.30 Uhr

-STEP :
Anfänger: mittwochs 18.00 – 19.00 Uhr
Fortgeschrittene: mittwochs 19.00 – 20.00 Uhr

-PILOXING:
montags: 20.45 – 21.45 Uhr
mittwochs: 20.00 – 21.00 Uhr

Alle Kurse finden im Angela Merici Gymnasium, 1. Etage – Gymnastikhalle statt.

Anmeldungen über unsere Homepage möglich: Sport/Kurse.

Wanderungen

Am Donnerstag, 25.04.2019 Wanderung Karlskopf-Panoramaweg in Pellingen. Startpunkt: Sportplatz in Pellingen. Wanderstrecke ca. 11 km. Treffpunkt: 10:30 Uhr in den Moselauen. Wanderführer: Herbert Müller. Infos unter: 06501-18444.

Am Sonntag, 28.04.2019 Rundwanderung auf alten Pilgerwegen Prümerburg, Wolfsfeld und zurück. Wanderstrecke: ca. 13 km. An- und Abfahrt mit PKW. Treffpunkt: 10:30 Uhr am Parkplatz Toni-Chorus-Halle oder ca. 10.50 am Wanderparkplatz bei den Prümer Wasserfällen.  Von hier aus gemeinsam zum Start. Wanderführer: Hans Retiene. Infos unter: 0651/38196.

PST-Hockey / Bericht Trainingslager weibliche und männliche Jugend

Bereits vor Ostern startete die weibliche und männliche Jugend jeweils mit Trainingslagern bei den befreundeten Vereinen in Luxemburg und Neunkirchen in die Feldsaison.

Die neu zusammengestellte Spielgemeinschaft Trier/Mayen der weibliche U16 absolvierte am 31.3. ein Training mit abschliessendem Freundschaftsspiel. Trainer Eric Wissink konnte dabei wertvolle Erkenntnisse für die am 12.5. beginnende Saison sammeln.

Für die männliche Jugend U14/U16 richtete der HCT-Neunkirchen ein 2-tägiges Trainingslager am 6./7. April aus. Unter Anleitung von Cheftrainer Rolf Altherr wurde am Samstag ein intensives Programm absolviert. Die Betreuung seitens PST übernahm Trainer Markus Kaufmann.

Nach Übernachtung im Clubhaus des HCTN stand am Sonntag ein Turnier mit Mannschaften aus Karlsruhe und Kaiserslautern auf dem Programm.

Beide Spiele konnte die frisch zusammengestellte Spielgemeinschaft HTCN/Saar 05/PST dabei für sich entscheiden.

Das Spiel gegen Karlsruhe ging 4:1 aus, das Spiel gegen die TSG Kaiserslautern wurde 4:2 gewonnen. Dabei gelangen schon einige gute Spielzüge und flüssige Kombinationen.

Bei den Torhütern wechselten sich Timo vom HTCN und Jan vom PST ab, beide zeigten einige starke Paraden.

Vorstand Hockey-Bezirksverband Rheinland e. V.

Neuwahlen beim Verbandstag in Mayen am 06. April 2019

09.04.2019 – Mayen, beim ordentlichen Verbandstag in Mayen standen unter anderem Neuwahlen an. Im neuen Vorstand sind mit Juliane Romberg und Martin Böhler zwei Repräsentanten des PS-Trier vertreten.

Hans-Wilhelm Hetzel löst Harald Annemaier als Vorsitzender und Sabrina Roth löst Albert Sohni als Kassenwartin ab. Harald Annemaier und Albert Sohni hatten ihre Funktionen jeweils 25 Jahre inne. Weiter im Vorstand verbleiben: Juliane Romberg, Trier als Geschäftsführerin und Karl-Heinz Hannus, Mayen, als Pressewart. Neu als Jugendwart ist Martin Böhler aus Trier.

Bis auf zwei Vereine nahmen alle Vereine mit Delegierten am Verbandstag, der von GW Mayen vorbildlich ausgerichtet wurde, teil.

Auf Beschluss der Delegierten wird der nächste Verbandstag 2021 in Trier, beim PS-Trier stattfinden.

Der neue Vorstand von links:

K.-H. Hannus, H.-W. Hetzel, J. Romberg, S. Roth, M. Böhler

Terminänderung Jahreshauptversammlung

Neuer Termin der JHV: Do, 16.05.2019 um 19 Uhr in der ARENA Trier

Aufgrund einer Terminüberschneidung mit der Sportlerehrung der Stadt Trier wird die JHV (Delegiertenversammlung) auf Donnerstag, 16.05.19 in der ARENA Trierverlegt (nicht wie zunächst bekannt gegeben am 17.5.19 in der TCH).

Ihre PST-Geschäftsstelle

Donnerstagswanderung

Am Donnerstag, 11.04.2019: Wanderung Greimerather Höhenweg, Startpunkt: Panzhaus an der B 268, Greimerath, Wanderstrecke ca. 14 km, Treffpunkt: 10:30 Uhr in den Moselauen. Infos unter: 06501-18444 Gisela Sirznich.

Neues Kursangebot: GYROKINESIS ®

Mit der GYROKINESIS® Methode wird ein Training angeboten, welches als Rücken- und Ganzkörpergymnastik auf eine neue Weise einen differenzierten Zugang zum Körper und seinen Bewegungsmöglichkeiten vermittelt. Einzigartig ist hierbei das Bewegen in wirbelsäulenentlastender Aufrichtung. Gerade bei schmerzhaften Rücken- und Gelenkproblemen führen die Übungen mit rückengerechter Haltung zu mehr Schmerzfreiheit bei gleichzeitig verbesserten Bewegungsmöglichkeiten.

Link für mehr Infos und Anmeldung: https://pst-trier.eu/gyrokinesis/

Abteilung Taekwondo 40 neue Gürtelfarben

Am Sonntag, den 17.03.2019 fand in Trier die erste Kup-Prüfung für das Jahr 2019 statt.
40 Prüflinge zeigten in den verschiedenen Bereichen des Taekwondo ihr Prüfungsprogramm.

Am Ende konnten alle Sportler den Prüfer Klaus Sommer (Vizepräsident Technik und Landestrainer Poomsae der TURP) überzeugen und ihren nächsten Kup-Grad erreichen.

Für die Zwillinge Lina und Ronja Yilmaz war es die letzte Kup-Prüfung. Sie werden sich nun auf ihre Schwarzgurt-Prüfung im nächsten Jahr vorbereiten.

Wir gratulieren allen Sportlern ganz herzlich zur bestandenen Prüfung.

Abteilung Hockey

Weibliche Jugend B (U16) Endrunde Verbandsliga Platz 7-11 am 10.03.2019 in Trier

Am Sonntag, den 10. März 2019 trat die weibliche Jugend B als erste Hockey-Mannschaft seit der Sanierung in der vereinseigenen Toni-Chorus-Halle zur Endrunde der Verbandsliga Rheinland-Pfalz/Saar (Platz 7 – 11) an. Nach Absagen des TfC Ludwigshafen und der TG Worms, die ihre Spiele damit kampflos mit 0:3 verloren, wurde noch ein Restprogramm mit den Mannschaften des HC Luxembourg und des HTC Neunkirchen ausgetragen. Nachdem unser PST-Hausmeister beim nicht ganz unkomplizierten Programmieren der Zeittafel geholfen hatte, konnte es pünktlich um 10:45 Uhr losgehen.

Im ersten Spiel des PST gegen den HCL taten sich die Triererinnen gegen die sehr engagiert auftretende Spielerinnen des Nachbarlandes schwer. Nach der 1:0 Führung durch Kapitänin Linn konnten die Luxemburgerinnen noch vor der Halbzeit einen schnellen Konter zum 1:1 abschliessen, Trotz Chancen auf beiden Seiten in der zweiten Halbzeit war dies dann auch das Endergebnis. Charlotte im Trierer Tor machte dabei reaktionsschnell einige Chancen der Gäste zunichte.

Im zweiten Spiel des HTC Neunkirchen gegen den HC Luxembourg vielen dann mehr Tore. Nach dem Luxembourg kurz nach Beginn das überraschende 1:0 erzielte, kamen die mit 2 Oberligaspielerinnen angetretenen Neunkirchenerinnen besser ins Spiel und zogen schnell auf 4:1 davon. Am Ende hieß es dann 7:3 für den HTCN, dennoch eine sehr couragierte Leistungen der Gäste aus dem Grossherzogtum, die ohne Auswechselspielerinnen angereist waren. Im letzten Spiel PST gegen HTCN zeigten die Spielerinnen aus dem Saarland ihre Klasse und liessen kaum Chancen der Triererinnen zu. Das 0:6 am Schluss viel dann aber doch um ein 1 oder 2 Tore zu hoch aus, auch weil bei einigen Spielerinnen des PST am Ende die Kondition und damit die Konzentration nachließ, ein Punkt den es zur kommenden Feldsaison zu verbessern gilt.

Die Mannschaft wurde betreut von Jugendwart Martin Böhler, der neue Trainer Eric Wissink war jedoch als Zuschauer und Schiedsrichter schon dabei und konnte wertvolle Erkenntnisse für sein zukünftiges Trainingskonzept sammeln.

Für das Wohl der Gäste sorgte wieder Sportwartin Juliane Romberg wie immer mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern und Spielerinnen. Ausnahmslos begeistert zeigten sich Spielerinnen, Trainer, Zuschauer und Gäste von der frisch sanierten PST-Halle, die einen perfekten Rahmen für einen rundum gelungenen Spieltag abgab und sich für die Durchführung der Hockey-Spieltage in der Verbandsliga mit 3-6 Mannschaften und einer beschränkten Zuschauerzahl als ideal geeignet herausgestellt hat.

PST-Leichtathleten erfolgreich bei DM

Bei den diesjährigen Senioren-Hallenmeisterschaften in Halle (Saale) konnten die Altersklassen-Starterinnen und –Starter auf ganzer Linie überzeugen. Mit insgesamt acht Medaillen war der PST so erfolgreich wie schon lange nicht mehr. Mareike Metz (W35) gelang der Wiedereinstieg nach langer Verletzungspause souverän: Im Speerwurf (37,58 m) sowie über 60 Meter Hürden (9,49 sec) siegte sie deutlich, Bronze gab es für ihre Leistung im Weitsprung (5,18 m). Die 4×200-Meter-Staffel des PST mit Metz auf Position zwei, Nicoll Richter am Start, Karin Udelhoven an Position drei sowie Annika Gäb als Schlussläuferin holte den Deutschen Meistertitel in 1:53,64 Minuten. Um den Staffelsieg nicht zu gefährden, hatte Udelhoven zuvor krankheitsbedingt auf ihre Einzelstarts verzichtet.

Für Richter gab es neben Staffelgold auch bei ihren beiden Einzelstarts Medaillen: Zunächst sicherte sie sich Bronze im 60-Meter-Wettbewerb der W40 (8,30 sec), im Anschluss verpasste sie über 200 Meter in 27,78 Sekunden Gold nur knapp und wurde Deutsche Vizemeisterin. Für Jochen Staebel verlief der Hochsprung Wettbewerb in der Altersklasse M55 nicht ganz optimal. Dennoch lieferte er starke 1,67 Meter ab und erkämpfe so die Bronzemedaille. Bronze gab es auch für Annika Gäb im 400-Meter-Rennen der W35 (67,80 sec). Moni Vieh, die sich in der Vorbereitung für die Halbmarathon-DM befindet, kam mit einer Zeit von 11:39,97 Minuten auf Rang sechs im Rennen der W45 über 3000 Meter.

Von links: Annika Gäb, Karin Udelhoven, Mareike Metz und Nicoll Richter