Geschäftszeiten

Mo

13:00 - 18:00 Uhr

Mi

09:30 - 12:00 Uhr

Do

13:00 - 18:00 Uhr

Fr

09:30 - 12:00 Uhr

FON 0651-74900

HALLE

Toni-Chorus-Halle: Informationen zu Corona

Trier, 16.09.2020

Liebe TCH-Nutzer,

ab dem 16. September 2020 tritt die 11. CoBeLVO in Kraft.
Alle Regelungen zur Nutzung TCH finden sie nachfolgend. Die Änderungen zu den vorherigen Regeln haben wir für die „fettgedruckt“

Vorab:

  • Regelungen der jeweils gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung sowie das jeweils gültige Hygienekonzept des Landes RLP für den Sport im Innenbereich sind zu beachten
  • Die für die Sportausübung getroffenen sportartspezifischen Festlegungen seitens des DOSB und die Regelungen der Sportverbände auf Basis der Maßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz sind zu beachten: https://www.dosb.de/medien-service/coronavirus/sportartspezifische-uebergangsregeln/
  • Alle Personen tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung, soweit die jeweils gültige Corona-Bekämpfungsverordnung dies vorsieht.

 

Achten Sie auf Ihre persönliche Hygiene:

  • Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen) auf jeden Fall zu Hause bleiben.
  • Mindestens 1,50 – 2m Abstand halten
  • Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen.
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln.
  • Gründliche Händehygiene (z. B. nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach dem Toiletten-Gang) durch
  1. Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden. Die Wassertemperatur hat keinen Einfluss auf die Reduktion der Mikroorganismen. Viel wichtiger sind die Dauer des Händewaschens und das Maß der Reibung beim Einseifen der Hände oder
  2. Händedesinfektion: Das sachgerechte Desinfizieren der Hände ist dann sinnvoll, wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist. Dazu muss Desinfektionsmittel in ausreichender Menge in die trockene Hand gegeben und bis zur vollständigen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände einmassiert werden.
  3. Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.

 

Regelungen für das Training

Bei möglicher räumlicher Trennung (Trennvorhang) ist ein paralleler Betrieb von mehreren Gruppen zulässig, wenn Zu- und Ausgang zur Trainingsstätte für die Kleingruppen räumlich und/oder zeitlich getrennt werden kann.

  • Daher ist es zwingend notwendig, dass jede Gruppe den Eingang nutzt (A, B, C), der zum Hallenteil führt, in dem das Training stattfindet (A, B oder C).
  • Gruppengröße: für jedes Drittel ist eine Gruppengröße von max. 20 Personen einschl. ÜL möglich!
  • Bei Gruppen, die mehrere Drittel belegt haben gilt die reguläre Beschränkung der Landesverordnung: Das gemeinsame sportliche Training und der Wettkampf sind in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personenzulässig; dies gilt auch für den Kontaktsport.
  • Die Personenanzahl im Innenbereich bei Gruppen von mehr als 10 Personen beträgt nunmehr 1 Person pro 5m². Das bedeutet, dass in jedem Drittel nun wieder feste Gruppen bis zu 30 Personen (einschließlich Übungsleiter) trainieren können.
  • Bei Gruppen mit mehr als 30 Personen ist der Mindestabstand von 1,5m bzw. 3,0m einzuhalten. Aufgrund der Quadratmeter-Regelung in der CoBeLVO können nur bei einer Belegung von 2/3 oder 3/3 der Halle größere Gruppen trainieren. Bitte beachten Sie: die Belegung von 30 Personen je Drittel, darf nicht überschritten werden.

 

 

!!! WICHTIG !!! Teilnehmerlisten:

  • In jeder Trainingseinheit ist eine Anwesenheitsliste zu führen, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können (Angaben: Datum, Uhrzeit, Sportart, Sportstätte sowie ÜL und TN-Namen, Kontakt).
    Die ÜL führen und sammeln die Teilnehmerlisten; nach 4 Wochen können diese vernichtet werden.

 

Wichtig bei Ankunft bzw. Abfahrt, vor und nach dem Training

  • Keine Fahrgemeinschaften bilden
  • Sportler betreten die Halle einzeln, wechseln dann im Eingangsbereich die Schuhe
  • Ein Aufenthalt im Eingangsbereich ist untersagt
  • Die Umkleiden und Duschen sind geöffnet. Das jeweils gültige Hygienekonzept des Landes RLP für den Sport im Innenbereich ist zu beachten und von den Nutzern umzusetzen.
  • WC-Anlagen dürfen nur einzeln genutzt werden.
  • In den Umkleiden gilt die Maskenpflicht! Der Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten. Die maximale Personenzahl in den Umkleiden beträgt 4 Personen.
  • In den Duschen ist der Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.
  • Im Herrenduschraum sind maximal 2 Personen erlaubt.
  • Im Damenduschraum sind maximal 4 Personen erlaubt. (Unterschied ist die Raumgröße und die Anzahl der Duschen.)
  • Es sind ausreichend Pausen zwischen den Trainingseinheiten der Sportler zu gewährleisten, sodass es nicht zu Überschneidungen oder Warteschlangen (speziell im Jugendbereich durch Eltern) kommt.
  • Alle Trainingszeiten enden 10 Minuten früher als vorher üblich, um Überschneidungen zu vermeiden! Die Zeiten sind dringend einzuhalten!
  • Mundschutz tragen: beim Betreten und Verlassen der Sportstätte und beim Auf- und Abbau, sowie im Dusch- und Umkleide Bereich.

 

Wichtig während des Trainings

  • Einhaltung der Desinfektions- und Hygieneregeln (auch hinsichtlich Materials), Desinfizieren der Bälle, Geräte, ggf. Matten etc. nach jeder Einheit
  • Bei Trainingsgruppen bis zu 30 Personen einschließlich des Übungsleiters und sofern diese keine weiteren Gruppen betreut, muss kein Mindestabstand eingehalten werden.
  • Sollte der Übungsleiter mehrere Gruppen betreuen, muss dieser alle Distanzregeln einhalten. Es darf zu keinem Körperkontakt kommen, keine Hilfestellung, Coaching außerhalb des Feldes.
  • Zuschauer, auch Eltern als Zuschauer, sind weiterhin untersagt.
  • Die Tribüne bleibt vorerst weiterhin geschlossen.
  • Tragen von Schweißbändern zur Entfernung von Schweiß empfohlen
  • Jeder nutzt seine eigene Trinkflasche, sein eigenes Handtuch, seine eigene Matte und nimmt diese auch mit nach Hause
  • Erklärungen auf Taktikboard/Tafel erfolgen unter Einhaltung der Distanzregelungen
  • Die Kleingruppen bleiben hinsichtlich ihrer Besetzung konstant. Es findet von Training zu Training kein „mischen statt“
  • Regelmäßiges Lüften in der Sporthalle
  • Bei Verdachtsfall bzw. einer Ansteckung eines Gruppenmitglieds an COVID-19 muss der Trainingsbetrieb für den Rest der Gruppe unverzüglich eingestellt werden

 

Wochenendbelegung:
Die Wochenendnutzung der Toni-Chorus-Halle wird nach den Sommerferien wieder eingeschränkt möglich sein. Wir bitten Sie, alle Regelungen genau zu beachten.  Es gelten die regulären Nutzungszeiten am Wochenende: Eine Belegung ist nur zwischen 9.00 und 20.00 Uhr möglich. Bei Belegungen am Wochenende gelten alle regulären Corona-Regelungen.

Des Weiteren gelten folgende Regeln:

  • Über eine Belegung kann nur im Einzelfall entschieden werden. Es ist vorher abzuklären, ob die Reinigung gewährleistet werden kann.
  • Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Durchführung des Sportbetriebs in Innensportanlagen sowie die Kontrolle/Überwachung der Einhaltung der Regelungen in der Zuständigkeit der nutzenden Gruppe liegt.
  • Es kann aktuell nur ein Tag am Wochenende belegt werden. Das bedeutet: Es können mehrere Gruppen an einem Tag die Halle nutzen. Zwischen den einzelnen Belegungen ist eine ausreichende Pause einzuplanen, sodass die gesamte Halle/Umkleiden/Sanitär belüftet werden können. Jedoch ist eine Belegung am darauffolgenden Tag nicht möglich. Laut Vorgaben muss die Sportstätte einmal am Tag gereinigt werden. Dies kann am Wochenende (sprich Samstagabend oder Sonntagmorgen vor der nächsten Belegung) nicht gewährleitet werden. Die Halle kann auch nicht an beiden Wochenendtagen von derselben Gruppe belegt werden. Die Belegung ist nur an einem Tag am Wochenende möglich. Ohne Ausnahme!  Die Öffnung der Sportstätten ist nur mit strengen Reinigungsauflagen gestattet, daher diese Belegungsregelung.
  • Die Dusch- und Umkleideräume dürfen nur unter Einhaltung des aktuell gültigen Hygienekonzepts RLP genutzt werden.
  • Die Tribüne bleibt geschlossen. Es sind keine Zuschauer erlaubt. Die Tribüne ist schmal und Abstandsregelungen können nicht eingehalten werden.
  • Kein Essen- oder Getränkeverkauf. Dies ist nur unter den Auflagen der Gastronomie zulässig und kann vom Verein nicht gewährleistet werden.
  • Nach dem Sport darf kein gemütliches „Beisammensein“ stattfinden. Die Sportler ziehen sich um und verlassen die Halle. Es versteht sich von selbst, dass in der Halle nicht übernachtet werden darf. Dies war auch vor Corona schon untersagt und wird weiterhin nicht gestattet sein.

Trier, 18.08.2020

Liebe TCH-Nutzer,

ab dem 18. August 2020 gelten neue Regelungen für die Nutzung unserer Toni-Chorus-Halle.
Wir freuen uns, nun wieder mehr Sportler in den einzelnen Gruppen begrüßen zu dürfen. Mehr Menschen beim Sport bedeutet jedoch auch mehr Verantwortung. Bitte achten Sie weiterhin auf alle Regelungen und Hygienevorschriften. Führen Sie unbedingt Teilnehmerlisten!

Alle Regelungen zur Nutzung TCH finden sie nachfolgend. Die Änderungen zu den vorherigen Regeln haben wir für die „fettgedruckt“

 

Vorab:

  • Regelungen der jeweils gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung sowie das jeweils gültige Hygienekonzept des Landes RLP für den Sport im Innenbereich sind zu beachten
  • Die für die Sportausübung getroffenen sportartspezifischen Festlegungen seitens des DOSB und die Regelungen der Sportverbände auf Basis der Maßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz sind zu beachten: https://www.dosb.de/medien-service/coronavirus/sportartspezifische-uebergangsregeln/
  • Alle Personen tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung, soweit die jeweils gültige Corona-Bekämpfungsverordnung dies vorsieht.

 

Achten Sie auf Ihre persönliche Hygiene:

  • Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen) auf jeden Fall zu Hause bleiben.
  • Mindestens 1,50 – 2m Abstand halten
  • Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen.
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln.
  • Gründliche Händehygiene (z. B. nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach dem Toiletten-Gang) durch
  1. Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden. Die Wassertemperatur hat keinen Einfluss auf die Reduktion der Mikroorganismen. Viel wichtiger sind die Dauer des Händewaschens und das Maß der Reibung beim Einseifen der Hände oder
  2. Händedesinfektion: Das sachgerechte Desinfizieren der Hände ist dann sinnvoll, wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist. Dazu muss Desinfektionsmittel in ausreichender Menge in die trockene Hand gegeben und bis zur vollständigen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände einmassiert werden.
  3. Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.

 

Regelungen für das Training

Bei möglicher räumlicher Trennung (Trennvorhang) ist ein paralleler Betrieb von mehreren Gruppen zulässig, wenn Zu- und Ausgang zur Trainingsstätte für die Kleingruppen räumlich und/oder zeitlich getrennt werden kann.

  • Daher ist es zwingend notwendig, dass jede Gruppe den Eingang nutzt (A, B, C), der zum Hallenteil führt, in dem das Training stattfindet (A, B oder C).
  • Gruppengröße: für jedes Drittel ist eine Gruppengröße von max. 20 Personen einschl. ÜL möglich!
  • Bei Gruppen, die mehrere Drittel belegt haben gilt die reguläre Beschränkung der Landesverordnung: Das gemeinsame sportliche Training und der Wettkampf sind in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personenzulässig; dies gilt auch für den Kontaktsport.
  • Bei Gruppen mit mehr als 30 Personen ist der Mindestabstand von 1,5m bzw. 3,0m einzuhalten. Aufgrund der Quadratmeter-Regelung in der CoBeLVO können nur bei einer Belegung von 2/3 oder 3/3 der Halle größere Gruppen trainieren. Bitte beachten Sie: die Belegung von 20 Personen je Drittel, darf nicht überschritten werden. Bei einer Belegung von 2/3 bzw. 3/3 entspricht das 40 bzw. 60 Personen.

!!! WICHTIG !!! Teilnehmerlisten:

  • In jeder Trainingseinheit ist eine Anwesenheitsliste zu führen, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können (Angaben: Datum, Uhrzeit, Sportart, Sportstätte sowie ÜL und TN-Namen, Kontakt).
    Die ÜL führen und sammeln die Teilnehmerlisten; nach 4 Wochen können diese vernichtet werden.

 

Wichtig bei Ankunft bzw. Abfahrt, vor und nach dem Training

  • Keine Fahrgemeinschaften bilden
  • Sportler betreten die Halle einzeln, wechseln dann im Eingangsbereich die Schuhe
  • Ein Aufenthalt im Eingangsbereich ist untersagt
  • Die Umkleiden und Duschen sind geöffnet. Das jeweils gültige Hygienekonzept des Landes RLP für den Sport im Innenbereich ist zu beachten und von den Nutzern umzusetzen.
  • WC-Anlagen dürfen nur einzeln genutzt werden.
  • In den Umkleiden gilt die Maskenpflicht! Der Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten. Die maximale Personenzahl in den Umkleiden beträgt 4 Personen.
  • In den Duschen ist der Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.
  • Im Herrenduschraum sind maximal 2 Personen erlaubt.
  • Im Damenduschraum sind maximal 4 Personen erlaubt. (Unterschied ist die Raumgröße und die Anzahl der Duschen.)
  • Es sind ausreichend Pausen zwischen den Trainingseinheiten der Sportler zu gewährleisten, sodass es nicht zu Überschneidungen oder Warteschlangen (speziell im Jugendbereich durch Eltern) kommt.
  • Alle Trainingszeiten enden 10 Minuten früher als vorher üblich, um Überschneidungen zu vermeiden! Die Zeiten sind dringend einzuhalten!
  • Mundschutz tragen: beim Betreten und Verlassen der Sportstätte und beim Auf- und Abbau, sowie im Dusch- und Umkleide Bereich.

 

Wichtig während des Trainings

  • Einhaltung der Desinfektions- und Hygieneregeln (auch hinsichtlich Materials), Desinfizieren der Bälle, Geräte, ggf. Matten etc. nach jeder Einheit
  • Bei Trainingsgruppen bis zu 30 Personen einschließlich des Übungsleiters und sofern diese keine weiteren Gruppen betreut, muss kein Mindestabstand eingehalten werden.
  • Sollte der Übungsleiter mehrere Gruppen betreuen, muss dieser alle Distanzregeln einhalten. Es darf zu keinem Körperkontakt kommen, keine Hilfestellung, Coaching außerhalb des Feldes.
  • Zuschauer, auch Eltern als Zuschauer, sind weiterhin untersagt.
  • Die Tribüne bleibt vorerst weiterhin geschlossen.
  • Tragen von Schweißbändern zur Entfernung von Schweiß empfohlen
  • Jeder nutzt seine eigene Trinkflasche, sein eigenes Handtuch, seine eigene Matte und nimmt diese auch mit nach Hause
  • Erklärungen auf Taktikboard/Tafel erfolgen unter Einhaltung der Distanzregelungen
  • Die Kleingruppen bleiben hinsichtlich ihrer Besetzung konstant. Es findet von Training zu Training kein „mischen statt“
  • Regelmäßiges Lüften in der Sporthalle
  • Bei Verdachtsfall bzw. einer Ansteckung eines Gruppenmitglieds an COVID-19 muss der Trainingsbetrieb für den Rest der Gruppe unverzüglich eingestellt werden

 

 

Wochenendbelegung:
Die Wochenendnutzung der Toni-Chorus-Halle wird nach den Sommerferien wieder eingeschränkt möglich sein. Wir bitten Sie, alle Regelungen genau zu beachten.  Es gelten die regulären Nutzungszeiten am Wochenende: Eine Belegung ist nur zwischen 9.00 und 20.00 Uhr möglich. Bei Belegungen am Wochenende gelten alle regulären Corona-Regelungen.

Des Weiteren gelten folgende Regeln:

 

  • Über eine Belegung kann nur im Einzelfall entschieden werden. Es ist vorher abzuklären, ob die Reinigung gewährleistet werden kann.
  • Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Durchführung des Sportbetriebs in Innensportanlagen sowie die Kontrolle/Überwachung der Einhaltung der Regelungen in der Zuständigkeit der nutzenden Gruppe liegt.
  • Es kann aktuell nur ein Tag am Wochenende belegt werden. Das bedeutet: Es können mehrere Gruppen an einem Tag die Halle nutzen. Zwischen den einzelnen Belegungen ist eine ausreichende Pause einzuplanen, sodass die gesamte Halle/Umkleiden/Sanitär belüftet werden können. Jedoch ist eine Belegung am darauffolgenden Tag nicht möglich. Laut Vorgaben muss die Sportstätte einmal am Tag gereinigt werden. Dies kann am Wochenende (sprich Samstagabend oder Sonntagmorgen vor der nächsten Belegung) nicht gewährleitet werden. Die Halle kann auch nicht an beiden Wochenendtagen von derselben Gruppe belegt werden. Die Belegung ist nur an einem Tag am Wochenende möglich. Ohne Ausnahme!  Die Öffnung der Sportstätten ist nur mit strengen Reinigungsauflagen gestattet, daher diese Belegungsregelung.
  • Die Dusch- und Umkleideräume dürfen nur unter Einhaltung des aktuell gültigen Hygienekonzepts RLP genutzt werden.
  • Die Tribüne bleibt geschlossen. Es sind keine Zuschauer erlaubt. Die Tribüne ist schmal und Abstandsregelungen können nicht eingehalten werden.
  • Kein Essen- oder Getränkeverkauf. Dies ist nur unter den Auflagen der Gastronomie zulässig und kann vom Verein nicht gewährleistet werden.
  • Nach dem Sport darf kein gemütliches „Beisammensein“ stattfinden. Die Sportler ziehen sich um und verlassen die Halle. Es versteht sich von selbst, dass in der Halle nicht übernachtet werden darf. Dies war auch vor Corona schon untersagt und wird weiterhin nicht gestattet sein.

Trier, 06.08.2020

Wochenendbelegung:
Die Wochenendnutzung der Toni-Chorus-Halle wird nach den Sommerferien wieder eingeschränkt möglich sein. Wir bitten Sie, alle Regelungen genau zu beachten.  Es gelten die regulären Nutzungszeiten am Wochenende: Eine Belegung ist nur zwischen 9.00 und 20.00 Uhr möglich. Bei Belegungen am Wochenende gelten alle regulären Corona-Regelungen.

Des Weiteren gelten folgende Regeln:

  • Es kann aktuell nur ein Tag am Wochenende belegt werden. Das bedeutet: Es können mehrere Gruppen an einem Tag die Halle nutzen. Zwischen den einzelnen Belegungen ist eine ausreichende Pause einzuplanen, sodass die gesamte Halle/Umkleiden/Sanitär belüftet werden können. Jedoch ist eine Belegung am darauf folgenden Tag nicht möglich. Laut Vorgaben muss die Sportstätte einmal am Tag gereinigt werden. Dies kann am Wochenende (sprich Samstagabend oder Sonntagmorgen vor der nächsten Belegung) nicht gewährleitet werden. Die Halle kann auch nicht an beiden Wochenendtagen von der selben Gruppe belegt werden. Die Belegung ist nur an einem Tag am Wochenende möglich. Ohne Ausnahme!  Die Öffnung der Sportstätten ist nur mit strengen Reinigungsauflagen gestattet, daher diese Belegungsregelung.
  • Die Tribüne bleibt geschlossen. Es sind keine Zuschauer erlaubt. Die Tribüne ist schmal und Abstandsregelungen können nicht eingehalten werden.
  • Kein Essen- oder Getränkeverkauf. Dies ist nur unter den Auflagen der Gastronomie zulässig und kann vom Verein nicht gewährleistet werden.
  • Nach dem Sport darf kein gemütliches „Beisammensein“ stattfinden. Die Sportler ziehen sich um und verlassen die Halle. Es versteht sich von selbst, dass in der Halle nicht übernachtet werden darf. Dies war auch vor Corona schon untersagt und wird weiterhin nicht gestattet sein.

Trier, 06.08.2020

Liebe TCH-Nutzer,

ab dem 10. August 2020 steht unsere Toni-Chorus-Halle nach der Sommerpause wieder für den Sport zur Verfügung.
In der Zwischenzeit sind neue Regelungen entsprechend den Corona-Verordnungen des Landes Rheinland-Pfalz zusammengestellt worden.
Wir freuen uns, nun wieder mehr Sportler in den einzelnen Gruppen begrüßen zu dürfen. Mehr Menschen beim Sport bedeutet jedoch auch mehr Verantwortung. Bitte achten Sie weiterhin auf alle Regelungen und Hygienevorschriften. Führen Sie unbedingt Teilnehmerlisten!

Alle Regelungen zur Nutzung TCH finden sie nachfolgend. Die Änderungen zu den vorherigen Regeln haben wir für die „fettgedruckt“

 

Achten Sie auf Ihre persönliche Hygiene:

  • Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen) auf jeden Fall zu Hause bleiben.
  • Mindestens 1,50 – 2m Abstand halten
  • Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen.
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln.
  • Gründliche Händehygiene (z. B. nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach dem Toiletten-Gang) durch
  1. Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden. Die Wassertemperatur hat keinen Einfluss auf die Reduktion der Mikroorganismen. Viel wichtiger sind die Dauer des Händewaschens und das Maß der Reibung beim Einseifen der Hände oder
  2. Händedesinfektion: Das sachgerechte Desinfizieren der Hände ist dann sinnvoll, wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist. Dazu muss Desinfektionsmittel in ausreichender Menge in die trockene Hand gegeben und bis zur vollständigen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände einmassiert werden.
  3. Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.

 

Regelungen für das Training

Bei möglicher räumlicher Trennung (Trennvorhang) ist ein paralleler Betrieb von mehreren Gruppen zulässig, wenn Zu- und Ausgang zur Trainingsstätte für die Kleingruppen räumlich und/oder zeitlich getrennt werden kann.

  • Daher ist es zwingend notwendig, dass jede Gruppe den Eingang nutzt (A, B, C), der zum Hallenteil führt, in dem das Training stattfindet (A, B oder C).
  • Gruppengröße: für jedes Drittel ist eine Gruppengröße von max. 20 Personen einschl. ÜL möglich!
  • Bei Gruppen, die mehrere Drittel belegt haben gilt die reguläre Beschränkung der Landesverordnung: Das gemeinsame sportliche Training und der Wettkampf sind in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personen zulässig; dies gilt auch für den Kontaktsport.
  • Bei Gruppen mit mehr als 30 Personen ist der Mindestabstand von 1,5m bzw. 3,0m einzuhalten. Aufgrund der Quadratmeter-Regelung in der CoBeLVO können nur bei einer Belegung von 2/3 oder 3/3 der Halle größere Gruppen trainieren. Bitte beachten Sie: die Belegung von 20 Personen je Drittel, darf nicht überschritten werden. Bei einer Belegung von 2/3 bzw. 3/3 entspricht das 40 bzw. 60 Personen.

!!! WICHTIG !!! Teilnehmerlisten:

  • In jeder Trainingseinheit ist eine Anwesenheitsliste zu führen, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können (Angaben: Datum, Uhrzeit, Sportart, Sportstätte sowie ÜL und TN-Namen).
    Die ÜL führen und sammeln die Teilnehmerlisten; nach 4 Wochen können diese vernichtet werden.

 

Wichtig bei Ankunft bzw. Abfahrt, vor und nach dem Training

  • Keine Fahrgemeinschaften bilden
  • Sportler betreten die Halle einzeln, wechseln dann im Eingangsbereich die Schuhe
  • Ein Aufenthalt im Eingangsbereich ist untersagt
  • Die Umkleiden und Duschen bleiben weiterhin geschlossen!
  • Es sind ausreichend Pausen zwischen den Trainingseinheiten der Sportler zu gewährleisten, sodass es nicht zu Überschneidungen oder Warteschlangen (speziell im Jugendbereich durch Eltern) kommt.
  • Alle Trainingszeiten enden 10 Minuten früher als vorher üblich, um Überschneidungen zu vermeiden! Die Zeiten sind dringend einzuhalten!
  • Mundschutz tragen: beim Betreten und Verlassen der Sportstätte und beim Auf- und Abbau

 

Wichtig während des Trainings

  • Einhaltung der Desinfektions- und Hygieneregeln (auch hinsichtlich Materials), Desinfizieren der Bälle, Geräte, ggf. Matten etc. nach jeder Einheit
  • Bei Trainingsgruppen bis zu 30 Personen einschließlich des Übungsleiters und sofern diese keine weiteren Gruppen betreut, muss kein Mindestabstand eingehalten werden.
  • Sollte der Übungsleiter mehrere Gruppen betreuen, muss dieser alle Distanzregeln einhalten. Es darf zu keinem Körperkontakt kommen, keine Hilfestellung, Coaching außerhalb des Feldes.
  • Zuschauer, auch Eltern als Zuschauer, sind weiterhin untersagt.
  • Die Tribüne bleibt vorerst weiterhin geschlossen.
  • Tragen von Schweißbändern zur Entfernung von Schweiß empfohlen
  • Jeder nutzt seine eigene Trinkflasche, sein eigenes Handtuch, seine eigene Matte und nimmt diese auch mit nach Hause
  • Erklärungen auf Taktikboard/Tafel erfolgen unter Einhaltung der Distanzregelungen
  • Die Kleingruppen bleiben hinsichtlich ihrer Besetzung konstant. Es findet von Training zu Training kein „mischen statt“
  • Regelmäßiges Lüften in der Sporthalle
  • Bei Verdachtsfall bzw. einer Ansteckung eines Gruppenmitglieds an COVID-19 muss der Trainingsbetrieb für den Rest der Gruppe unverzüglich eingestellt werden

Trier, 25.05.2020

Liebe Mitglieder,

bald ist es soweit, die TC-Halle öffnet ab Di, 02.06.2020 wieder seine Türen für den Sportbetrieb! Um zu gewährleisten, dass wir den gesetzlichen  Bestimmungen gerecht werden, sind die folgenden Regelungen dringend einzuhalten:

Achten Sie auf Ihre persönliche Hygiene:

  • Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen) auf jeden Fall zu Hause bleiben.
  • Mindestens 1,50 – 2m Abstand halten
  • Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen.
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln.
  • Gründliche Händehygiene (z. B. nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach dem Toiletten-Gang)
    durch
    a) Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden. Die Wassertemperatur hat keinen Einfluss auf die Reduktion der Mikroorganismen. Viel wichtiger sind die Dauer des Händewaschens und das Maß der Reibung beim Einseifen der Hände oder
    b) Händedesinfektion: Das sachgerechte Desinfizieren der Hände ist dann sinnvoll, wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist. Dazu muss Desinfektionsmittel in ausreichender Menge in die trockene Hand gegeben und bis zur vollständigen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände einmassiert werden.
    · Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.

Regelungen für das TRAINING in Kleingruppen OHNE Körperkontakt

Bei möglicher räumlicher Trennung (Trennvorhang) ist ein paralleler Betrieb von mehreren Kleingruppen zulässig, wenn Zu- und Ausgang zur Trainingsstätte für die Kleingruppen räumlich und/oder zeitlich getrennt werden kann. Daher ist es zwingend notwendig, dass jede Gruppe den Eingang nutzt (A, B, C), der zum Hallenteil führt, in dem das Training stattfindet (A, B oder C).
Gruppengröße: für jedes Drittel ist eine Gruppengröße von max. 11 Personen einschl. ÜL möglich!

Teilnehmerlisten:

  • In jeder Trainingseinheit ist eine Anwesenheitsliste zu führen, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können (Angaben: Datum, Uhrzeit, Sportart, Sportstätte sowie ÜL und TN-Namen).
    Die ÜL führen und sammeln die Teilnehmerlisten; nach 4 Wochen können diese vernichtet werden.

 

Wichtig bei Ankunft bzw. Abfahrt, vor und nach dem Training

  • Keine Fahrgemeinschaften bilden
  • Sportler betreten die Halle einzeln, wechseln dann im Eingangsbereich die Schuhe
  • Ein Aufenthalt im Eingangsbereich ist untersagt (lediglich zum Schuhe-Wechseln)
  • Es sind ausreichend Pausen zwischen den Trainingseinheiten der Sportler zu gewährleisten, sodass es nicht zu Überschneidungen oder Warteschlangen (speziell im Jugendbereich durch Eltern) kommt. Alle Trainingszeiten enden 10 Minuten früher als vorher üblich, um Überschneidungen zu vermeiden! Die Zeiten sind dringend einzuhalten!
  • Duschen und Umziehen erfolgt ausschließlich zu Hause
  • Mundschutz tragen: beim Betreten und Verlassen der Sportstätte und beim Auf- und Abbau

Wichtig während des Trainings

  • Einhaltung der Desinfektions- und Hygieneregeln (auch hinsichtlich Materials), Desinfizieren der Bälle, Geräte, ggf. Matten etc. nach jeder Einheit
  • Ein Trainer bis max. 2 Trainer, zu keiner Zeit Zuschauer, Gäste, Eltern etc.
  • Tragen von Schweißbändern zur Entfernung von Schweiß empfohlen
  • Jeder nutzt seine eigene Trinkflasche, sein eigenes Handtuch, seine eigene Matte und nimmt diese auch mit nach Hause
  • Es findet kein Händeschütteln, Abklatschen oder ähnlicher Körperkontakt statt
  • Trainer hat keinen Körperkontakt zu den Athleten, Coaching außerhalb des Feldes, es werden keine Hilfestellungen mit Körperkontakt durchgeführt
  • Erklärungen auf Taktikboard/Tafel erfolgen unter Einhaltung der Distanzregelungen
  • Die Kleingruppen bleiben hinsichtlich ihrer Besetzung konstant. Es findet von Training zu Training kein „mischen statt“
  • Stationstraining verteilt in der Halle
  • Keine Partnerübungen
  • Regelmäßiges Lüften in der Sporthalle
  • Bei Verdachtsfall bzw. einer Ansteckung eines Gruppenmitglieds an COVID-19 muss der Trainingsbetrieb für den Rest der Gruppe unverzüglich eingestellt werden

Adresse

PST Toni-Chorus-Halle

Ausoniusstr.

54292 Trier

Anfahrt

Die Toni-Chorus-Halle befindet sich vor dem Berufsschulzentrum in der Ausoniusstr. Wenn Sie vom Moselufer kommen und in Richtung Zentrum fahren, biegen Sie in die Ausoniusstraße ein. Dort finden Sie auf der rechten Seite die Postsporthalle (Toni-Chorus-Halle)